Herren 2 siegt mit ansprechender Leistung

von Christian Stade

Die ersten Angriffe fanden zwar noch nicht den Weg ins Ziel, doch als in der 3. Minute die ersten Punkte auf unserem Konto waren, entwickelte sich das Spiel auch besser. Besonders unsere Schützen hatten regelmäßig genug Platz und Zeit, um ihre Würfe zu nehmen. Die daraus resultierenden Treffer und das Zusammenspiel mit den Centern waren ausschlaggebend für ein kontrolliertes Spiel und der 32:27 Halbzeitführung. In der Verteidigung konnten wir die Angriffe der Gastgeber gut eingrenzen, doch einige Rebounds fielen sehr unglücklich den Angreifern vor die Füße. Die Führung hätte durchaus höher ausfallen können.

Im dritten Viertel brauchten wir sehr lange, um mal wieder aus dem Feld erfolgreich zu sein. Dies nutzten die Duisburger aus und konnten sich durch einige einfache Punkte die 36:39 Führung erarbeiten. Durch zwei wichtige Dreier vor dem Viertelende gelang es uns das Spiel weiterhin offen zu gestalten. Im letzten Viertel stellte wir unsere Verteidigung etwas um und agierten aggressiver bei dem Duisburger Ballvortrag. Dadurch gelang es uns Fehlpässe zu erzwingen und unsererseits Fast-Breaks einzuleiten. Zudem spielten wir unsere Angriffe wieder deutlich besser heraus und suchten unsere Schützen bzw. die gut postierten Center. Immer wieder gelang es uns die Verteidigung der Gastgeber auszuhebeln und sicherten uns eine deutlich Führung. 

Auch die Versuche der Duisburger, die Zeit zu stoppen und uns an die Freiwurflinie zu bringen, hebelten wir mehrfach gut aus und konnten die Zeit sehr gut herunter spielen. Am Ende stand eine überzeugende Leistung beim 67:53 zu Buche. Einmal mehr konnte man sehen, wie gut auch die jungen Spieler ins Spiel eingebracht werden. Dies sieht man erneut an der Punkteausbeute, wo Jonas mit seinen 14 Jahren in seinen bislang fünf Seniorenspielen zum fünften Mal Topscorer war.

Es spielten: Jonas Humm (30), Stade (18), Egerlandt (9), Steinhoff (8), Marcus Humm (5), Hüllecremer (5), Hohrein (2), Lienesch

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News & Spielberichte

  • Weseler TV I bringt Pflichtaufgabe mit einem 122:68 Sieg nach Hause

    Zu Beginn tat man sich der WTV schwer den starken Aufbauspieler der Duisburger zu stoppen. So führten die Duisburger bis zur Mitte des Viertels mit vier Punkten. Durch zwei Dreier in Folge von Poloczek ging der WTV das erste Mal in Führung und konnte das Viertel am Ende knapp mit einem Punkt Vorsprung für sich gewinnen. Durch den Wechsel auf eine Zonenpresse wurden die Duisburger so stark unter Druck gesetzt, dass sie in den ersten fünf Minuten des zweiten Viertels erfolglos blieben und die Weseler Erstvertretung mit vielen Ballgewinnen einen zwanzig Punkte Vorsprung ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung leider durch einige Nachlässigkeiten nicht erhöht werden und nach dem Halbzeitpfiff stand es dann  48:30 für den WTV. Man begann das Viertel wie im zweiten, aggressiv in der Verteidigung und der Vorsprung wuchs innerhalb der ersten drei Minuten auf 30 Punkte. Am Ende des Viertels stand es dann 77:44 für den WTV. Die Moral der Duisburger sich aufzubäumen war damit gebrochen und Wesel spielte locker auf, wobei auch die Intensität in der Defense nachließ und einfache Punkte zugelassen wurden, gewann man das letzte Viertel mit 44:24. Somit gewann man das Spiel am Ende mit 122:68 und konnte durch die Niederlage des ATV I den dritten Tabellenplatz erklimmen.

    Es spielten:  Kalaitzidis, D. (23) - Ertl, D. (13) - Prazeus, L. (9) – Poloczek, M (13) – John, M. – Efthimiou, G. (4) - Topalovic, J. (8) - Rütten, D. (19) – Bierands, P. (22) – Herbert, K. (9) - Sita, R. (2).

  • U14 findet zurück in die Erfolgsspur

    Weseler TV – ETB SW Essen 2              76:60

     

    Nach der herben Niederlage am vergangenen Wochenende sollte im Spiel gegen den tabellenachten der Landesliga wieder ein Sieg eingefahren werden. Der Gast war mit 7 Spielern angereist, die wie so oft deutliche Größenvorteile hatten. Daher wollte man den Längennachteil durch ein schnelles Angriffsspiel ausgleichen.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^