U16 siegt nach einer schwierigen Partie

von Christian Stade

Bereits im ersten Viertel konnten wir die Angriffe der Gastgeber sehr gut verteidigen und sorgten mit einem kontrollierten Angriffsspiel für einen deutliches Ergebnis. Der erste Korb im Spiel war der einzige Korb der Duisburger in den ersten zehn Spielminuten. Wir konnten die schnellen Aufbauspieler gut zustellen und sorgten mit unseren großen Spielern für ein dominantes Reboundverhältnis. Unsere Angriffe wurden sehr gut und ruhig ausgespielt. So führten wir nach dem ersten Viertel 3:20.

Im zweiten Viertel wurde munter gewechselt und auch dort kamen die Duisburger nicht näher heran. Zwar verloren wir etwas Zielstrebigkeit im Angriff, doch die Partie hatten wir dennoch im Griff. Das Einzige Problem in der Partie war die extrem kleinliche Linie der Schiedsrichter. Nahezu jede kleinste Berührung war ein Foul und wurde auf beiden Seiten geahndet. So entstand auf beiden Seiten ein sehr hohes Maß an Unzufriedenheit.

Nach der Pause wurde die Linie noch kleinlicher und selbst beste Verteidigungsarbeit wurde mit einem Pfiff bestraft. Resultat daraus war, dass kaum ein Spielfluss zu Stande kam und beide Mannschaften nahezu ungefährdet zum Korb kamen. Trotz der sehr schwierigen Bedingungen konnten wir den Sieg vor allem im letzten Viertel sichern. Es kam vermehrt zu Fast-Breaks, die sehr gut abgeschlossen wurden und Ende siegten wir 52:74 (16:32)

Es spielten: Max Overkamp (28), Nico de la Losa (15), Paul Pasternak (9), Sedat Okumus (4), Kerem Kanbir (4), Jason König (2), Jonas Humm (10), Jonas Brömmekamp, Samuel Tilahun, Jakob van Bebber

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News & Spielberichte

  • Weseler TV I bringt Pflichtaufgabe mit einem 122:68 Sieg nach Hause

    Zu Beginn tat man sich der WTV schwer den starken Aufbauspieler der Duisburger zu stoppen. So führten die Duisburger bis zur Mitte des Viertels mit vier Punkten. Durch zwei Dreier in Folge von Poloczek ging der WTV das erste Mal in Führung und konnte das Viertel am Ende knapp mit einem Punkt Vorsprung für sich gewinnen. Durch den Wechsel auf eine Zonenpresse wurden die Duisburger so stark unter Druck gesetzt, dass sie in den ersten fünf Minuten des zweiten Viertels erfolglos blieben und die Weseler Erstvertretung mit vielen Ballgewinnen einen zwanzig Punkte Vorsprung ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung leider durch einige Nachlässigkeiten nicht erhöht werden und nach dem Halbzeitpfiff stand es dann  48:30 für den WTV. Man begann das Viertel wie im zweiten, aggressiv in der Verteidigung und der Vorsprung wuchs innerhalb der ersten drei Minuten auf 30 Punkte. Am Ende des Viertels stand es dann 77:44 für den WTV. Die Moral der Duisburger sich aufzubäumen war damit gebrochen und Wesel spielte locker auf, wobei auch die Intensität in der Defense nachließ und einfache Punkte zugelassen wurden, gewann man das letzte Viertel mit 44:24. Somit gewann man das Spiel am Ende mit 122:68 und konnte durch die Niederlage des ATV I den dritten Tabellenplatz erklimmen.

    Es spielten:  Kalaitzidis, D. (23) - Ertl, D. (13) - Prazeus, L. (9) – Poloczek, M (13) – John, M. – Efthimiou, G. (4) - Topalovic, J. (8) - Rütten, D. (19) – Bierands, P. (22) – Herbert, K. (9) - Sita, R. (2).

  • U14 findet zurück in die Erfolgsspur

    Weseler TV – ETB SW Essen 2              76:60

     

    Nach der herben Niederlage am vergangenen Wochenende sollte im Spiel gegen den tabellenachten der Landesliga wieder ein Sieg eingefahren werden. Der Gast war mit 7 Spielern angereist, die wie so oft deutliche Größenvorteile hatten. Daher wollte man den Längennachteil durch ein schnelles Angriffsspiel ausgleichen.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^