U16 siegt nach einer schwierigen Partie

von Christian Stade

Bereits im ersten Viertel konnten wir die Angriffe der Gastgeber sehr gut verteidigen und sorgten mit einem kontrollierten Angriffsspiel für einen deutliches Ergebnis. Der erste Korb im Spiel war der einzige Korb der Duisburger in den ersten zehn Spielminuten. Wir konnten die schnellen Aufbauspieler gut zustellen und sorgten mit unseren großen Spielern für ein dominantes Reboundverhältnis. Unsere Angriffe wurden sehr gut und ruhig ausgespielt. So führten wir nach dem ersten Viertel 3:20.

Im zweiten Viertel wurde munter gewechselt und auch dort kamen die Duisburger nicht näher heran. Zwar verloren wir etwas Zielstrebigkeit im Angriff, doch die Partie hatten wir dennoch im Griff. Das Einzige Problem in der Partie war die extrem kleinliche Linie der Schiedsrichter. Nahezu jede kleinste Berührung war ein Foul und wurde auf beiden Seiten geahndet. So entstand auf beiden Seiten ein sehr hohes Maß an Unzufriedenheit.

Nach der Pause wurde die Linie noch kleinlicher und selbst beste Verteidigungsarbeit wurde mit einem Pfiff bestraft. Resultat daraus war, dass kaum ein Spielfluss zu Stande kam und beide Mannschaften nahezu ungefährdet zum Korb kamen. Trotz der sehr schwierigen Bedingungen konnten wir den Sieg vor allem im letzten Viertel sichern. Es kam vermehrt zu Fast-Breaks, die sehr gut abgeschlossen wurden und Ende siegten wir 52:74 (16:32)

Es spielten: Max Overkamp (28), Nico de la Losa (15), Paul Pasternak (9), Sedat Okumus (4), Kerem Kanbir (4), Jason König (2), Jonas Humm (10), Jonas Brömmekamp, Samuel Tilahun, Jakob van Bebber

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Januar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31      

News & Spielberichte

  • Herren erfüllen Pflichtaufgabe

    Das Heimspiel gegen BG Duisburg West sollte eine klare Angelegenheit werden. Da sich das gegnerische Team abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz befindet und auch bei uns mit einem Kader von nur 6 Leuten angetreten ist, war die Angelegenheit von vornherein klar.  Trotz oder gerade wegen der Überlegenheit schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein, die nicht spielgefährdent waren, aber das Bild sicherlich etwas trübten. So kam auch ein Philipp Döring als U18 Spieler zum Einsatz, der seiner Rolle als Aushilfe mehr als gerecht wurde. Den 100. Punkt konnte er ebenfalls für sich verbuchen  wo er seine Leistung auch krönte. So ging das Spiel 104:51 (60:29) aus und nun liegt der Fokus auf das nächste Spiel gegen den Tabellenzweiten TuS Essen.

    Es spielten: Ertl (8), Kalaitzidis (6), John (7), Rütten (25), Sita (2), Efthimiou (3), Stade (3), Herbert (1), Topalovic (12), Klümper (23), Philipp Döring (14)

News-Archiv

^