U14 startet schwach ins neue Jahr

von Thomas Döring

Im letzten Spiel der Hinrunde kam es zum direkten Vergleich zwischen dem Tabellenersten aus Harkortsee und dem Tabellenzweiten aus Wesel. Dabei waren die Vorzeichen klar, denn der Gast aus dem Sauerland hatte mit seiner Nummer 11 einen Spieler der in allen vorherigen Partien mit Abstand die meisten Punkte erzielt hatte. Entsprechend sollte versucht werden die Kreise dieses Spielers einzugrenzen und dabei eine saubere Verteidigung zu spielen.

 

Aber das Spiel verlief leider völlig anders. Gleich drei Leistungsträger verursachten je 2 Fouls in den ersten 5 Minuten. Hinzu kam, dass Jacques mit Kreislaufproblemen frühzeitig ausgewechselt werden musste. Ungeachtet dieses völlig missglückten Starts fehlte insgesamt die Konzentration. In der Defensive waren die Abstände zum Gegner häufig viel zu groß und in der Offensive liefen ausschließlich gelegentlich Fast breacks. Sobald kein Schnellangriff möglich war wurde der Ball im Aufbau zu lange gehalten. Ein geordnetes Passspiel lief kaum zusammen. Hinzu kam das in der Offensive reichlich Bälle am Brett verlegt wurden. Umso erstaunlicher war es, dass der WTV zum Ende des ersten Viertels nur mit 6 Punkten zurücklag. Auch bis 2 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit lagen die Sauerländer mit nur 7 Punkten in Führung. Aber die Schlussminuten vor der Halbzeit hat das Team dann in der Defensive verschlafen und man ließ dem Gast 8 Punkte in Folge erzielen ohne selber zu punkten. So ging man mit einem 15 Punkte Rückstand in die Halbzeit.

 

Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Offensive schwach. Es wurde kein einziges mal ein Spielzug versucht. Aber in der Defensive war wieder mehr Kampf zu sehen. Der WTV erarbeitete sich viele Ballgewinne und kämpfte sich etwas heran. Dabei zeigte der Gegner auch schwächen die jedoch an diesem Tag nicht so ausgenutzt wurden wie das eigentlich möglich gewesen wäre. Nur durch zwar teilweise sehenswerte Einzelaktionen konnte man den Abstand zwischenzeitlich auf 7 Punkte reduzieren. Aber das reicht gegen die starken Gegner der Liga nicht aus. Am Ende verliert der WTV das Spiel weil die mannschaftliche Geschlossenheit nicht in ausreichendem Maße gegeben war. Alle Spieler müssen gemeinsam füreinander Spielen und sich gegenseitig vertrauen. Das fehlte heute in vielen Teilen des Spiels. Harkortsee hat dass besser gemacht, auch wenn ein Spieler 40 Punkte erzielt hat. Auch die anderen haben in entscheidenden Situationen gepunktet.

 

Vermutlich spielte Nervosität heute auch eine Rolle. Aber mit dem Abschluss der Hinrunde ist gut zu erkennen, dass die Mannschaft mit allen Teams mithalten kann. In einigen Spielen der Hinrunde konnte man schon deutlich bessere Leistungen Zeigen und siegte knapp. Mit ähnlicher Leidenschaft wäre das auch an diesem Tag möglich gewesen. Nun gilt es diesen Rückschlag wegzustecken und kommenden Sonntag die Hinrunde mit neuem Schwung zu starten.

 

Es spielten:

Louis (2), Nati (19), Milat (-), Lukas (10), Sebastian (4), Jan (-), Jacques (6), Tim (8), Max (-), Lyon (-), Kemal (7)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Februar 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28      

News & Spielberichte

News-Archiv

^