Herren 2 nimmt Revanche gegen Dinslaken

von Christian Stade

Schon in den ersten Minuten konnte man erkennen wie das Spiel verlaufen sollte. Es wurde auf beiden Seiten sehr körperbetont gespielt und vor allem beim Rebound ging es ordentlich zur Sache. Mit einem guten Schachtzug, der bereits in anderen Spielen gut funktioniert hatte, wurde der etatmäßige Aufbauspieler gut zugestellt und die Angriffe der Gäste musste anders als noch im Hinspiel gestaltet werden. Dies kam unserem Spiel zur Gute und wir ließen vor allem die freien Züge zum Korb nicht zu. Folgerichtig wurde es für die Dinslakener über die gesamte Spielzeit schwer zu punkten.

Unser Angriffsspiel zeigte sich sehr kontrolliert und überlegt. Es wurde immer das Missmatch gesucht und gefunden. Leider bleib am Anfang die Trefferquote das einzige Manko im Spiel. Ab der 9. Spielminute gelang es uns dann die Trefferquote deutlich zu steigern. Besonders von der Dreierlinie wurde am heutigen Tag das Spiel entschieden. Gute Blöcke sorgten für den notwendigen Raum und Verteidigung ließ den notwendigen Abstand. Auch wenn zum Ende der ersten Halbzeit noch ein paar gute Chancen nicht rein wollten, waren die Würfe entscheidend für den knappen 28:26 Vorsprung zur Halbzeit.

Nach der Pause zeigten wir eine hervorragende Verteidigung. Im dritten Viertel ließen wir lediglich zwei Feldkörbe zu und sorgten weiterhin im Angriff für eine gute Flexibilität. Besonders zwischen der 25. und 34. Spielminute hatten wir das Spiel fest im Griff und Christian zeigte von Außen seine Stärke. Am Ende verbuchte er neun Dreiern auf seinem Konto! Obwohl wir in den letzten fünf Minuten etwas die Ordnung verloren, reichte der bis dahin gut erspielte Vorsprung und wir gewannen verdient mit 56:49.

Mit einer besseren Freiwurfquote (9/22) wäre das Spiel wahrscheinlich gar nicht mehr so eng geworden. Es zählt jedoch erstmal nur der Sieg über den Tabellenzweiten und der Gewissheit, dass bis auf den Tabellenführer alle Gegner von uns geschlagen werden können.

Es spielten: Stade (34), Egerlandt (8), M. Humm (7), Steinhoff (4), Hüllecremer (2), P. Döring (1), Scharkowski, Lienesch, Hohrein, Adigüzel

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News & Spielberichte

  • Weseler TV I bringt Pflichtaufgabe mit einem 122:68 Sieg nach Hause

    Zu Beginn tat man sich der WTV schwer den starken Aufbauspieler der Duisburger zu stoppen. So führten die Duisburger bis zur Mitte des Viertels mit vier Punkten. Durch zwei Dreier in Folge von Poloczek ging der WTV das erste Mal in Führung und konnte das Viertel am Ende knapp mit einem Punkt Vorsprung für sich gewinnen. Durch den Wechsel auf eine Zonenpresse wurden die Duisburger so stark unter Druck gesetzt, dass sie in den ersten fünf Minuten des zweiten Viertels erfolglos blieben und die Weseler Erstvertretung mit vielen Ballgewinnen einen zwanzig Punkte Vorsprung ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung leider durch einige Nachlässigkeiten nicht erhöht werden und nach dem Halbzeitpfiff stand es dann  48:30 für den WTV. Man begann das Viertel wie im zweiten, aggressiv in der Verteidigung und der Vorsprung wuchs innerhalb der ersten drei Minuten auf 30 Punkte. Am Ende des Viertels stand es dann 77:44 für den WTV. Die Moral der Duisburger sich aufzubäumen war damit gebrochen und Wesel spielte locker auf, wobei auch die Intensität in der Defense nachließ und einfache Punkte zugelassen wurden, gewann man das letzte Viertel mit 44:24. Somit gewann man das Spiel am Ende mit 122:68 und konnte durch die Niederlage des ATV I den dritten Tabellenplatz erklimmen.

    Es spielten:  Kalaitzidis, D. (23) - Ertl, D. (13) - Prazeus, L. (9) – Poloczek, M (13) – John, M. – Efthimiou, G. (4) - Topalovic, J. (8) - Rütten, D. (19) – Bierands, P. (22) – Herbert, K. (9) - Sita, R. (2).

  • U14 findet zurück in die Erfolgsspur

    Weseler TV – ETB SW Essen 2              76:60

     

    Nach der herben Niederlage am vergangenen Wochenende sollte im Spiel gegen den tabellenachten der Landesliga wieder ein Sieg eingefahren werden. Der Gast war mit 7 Spielern angereist, die wie so oft deutliche Größenvorteile hatten. Daher wollte man den Längennachteil durch ein schnelles Angriffsspiel ausgleichen.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^