U16 siegt deutlich mit 85:33

von Christian Stade

Die ersten Minuten waren sehr zäh und das lag weniger an der Stärke des Gegners, sondern eher an unserer Abschlussschwäche im Angriff. Chancen waren zahlreich vorhanden, doch wir belohnten uns deutlich zu wenig mit Punkten. Zwar führten wir von Beginn an und bauten konsequent die Führung weiter aus, dennoch bekamen die Gäste noch viel zu viel Raum zum Mitspielen. Bis zur Halbzeit erarbeiteten wir uns einen 37:19 Vorsprung, der im Normalfall auch höher ausfallen muss, sofern wir unser Angriffsspiel mehr forcieren. Einige Fast-Breaks blieben demnach auf der Strecke. Ob es noch an der fehlenden Lockerheit aufgrund der Hinspielniederlage war, kann man nur mutmaßen.

Die eigene Leistung wurde mit weiterem Verlauf der zweiten Halbzeit deutlich besser. Wir verteidigten deutlich cleverer als noch in der ersten Halbzeit und sicherten uns mehr Rebounds aus den erzwungenen Würfen der Gäste. Ebenso steigerten wir uns bei unseren Fast-Breaks und spielten den Ball schneller nach vorne. Das Resultat war nicht nur auf der Anzeigetafel zu erkennen. Es kam mehr Dynamik in unser Spiel und der Vorsprung wuchs schnell an. Ab der 25. Minuten ließen wir lediglich sechs Punkte zu und zeigten nun eine gute Leistung im Angriff. Auch wenn weiterhin einige einfache Chancen nicht genutzt werden konnten, blieb die Konzentration vor allem beim Passspiel bis zum Ende erhalten. Am Ende siegten wir nie gefährdet und völlig verdient mit 85:33.

Die Hinspielniederlage liegt aber weiterhin bei allen Spielern und dem Trainer schwer im Magen. Das liegt nicht nur daran, dass wir das klar bessere Team waren über die gesamte Spielzeit. Vielmehr ist es das Erstaunen wie schlecht dieser eine Tag bei allen Beteiligten war. Im Kampf um Platz zwei müssen weiterhin alle Spiele gewonnen werden, um darauf eine Chance zu haben. In den kommenden Wochen wird sich zum Glück das Lazarett wieder lichten und wir hoffentlich mit vollem Kader wieder die schweren Spiele bestreiten können.

Es spielten: Paul Pasternak (30), Kerem Kanbir (20), Max Overkamp (14), Sedat Okumus (14), Jan Schroer (4), Samuel Tilahun (3), Tim Lohmann

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News & Spielberichte

  • Weseler TV I bringt Pflichtaufgabe mit einem 122:68 Sieg nach Hause

    Zu Beginn tat man sich der WTV schwer den starken Aufbauspieler der Duisburger zu stoppen. So führten die Duisburger bis zur Mitte des Viertels mit vier Punkten. Durch zwei Dreier in Folge von Poloczek ging der WTV das erste Mal in Führung und konnte das Viertel am Ende knapp mit einem Punkt Vorsprung für sich gewinnen. Durch den Wechsel auf eine Zonenpresse wurden die Duisburger so stark unter Druck gesetzt, dass sie in den ersten fünf Minuten des zweiten Viertels erfolglos blieben und die Weseler Erstvertretung mit vielen Ballgewinnen einen zwanzig Punkte Vorsprung ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung leider durch einige Nachlässigkeiten nicht erhöht werden und nach dem Halbzeitpfiff stand es dann  48:30 für den WTV. Man begann das Viertel wie im zweiten, aggressiv in der Verteidigung und der Vorsprung wuchs innerhalb der ersten drei Minuten auf 30 Punkte. Am Ende des Viertels stand es dann 77:44 für den WTV. Die Moral der Duisburger sich aufzubäumen war damit gebrochen und Wesel spielte locker auf, wobei auch die Intensität in der Defense nachließ und einfache Punkte zugelassen wurden, gewann man das letzte Viertel mit 44:24. Somit gewann man das Spiel am Ende mit 122:68 und konnte durch die Niederlage des ATV I den dritten Tabellenplatz erklimmen.

    Es spielten:  Kalaitzidis, D. (23) - Ertl, D. (13) - Prazeus, L. (9) – Poloczek, M (13) – John, M. – Efthimiou, G. (4) - Topalovic, J. (8) - Rütten, D. (19) – Bierands, P. (22) – Herbert, K. (9) - Sita, R. (2).

  • U14 findet zurück in die Erfolgsspur

    Weseler TV – ETB SW Essen 2              76:60

     

    Nach der herben Niederlage am vergangenen Wochenende sollte im Spiel gegen den tabellenachten der Landesliga wieder ein Sieg eingefahren werden. Der Gast war mit 7 Spielern angereist, die wie so oft deutliche Größenvorteile hatten. Daher wollte man den Längennachteil durch ein schnelles Angriffsspiel ausgleichen.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^