Knappe Niederlage der U14 nach mitreißendem Spiel!

von Thomas Döring

Weseler TV – Sterkrade 69’ers             53:55

 

Der Gast aus Sterkrade hatte in den letzten Wochen mit überraschend deutlichen Ergebnissen überzeugen können. Das Hinspiel hatte sich noch als zähe Partie dargestellt. Der Kader der Oberhausener war jedoch dieses Mal aber deutlich stärker besetzt.

 

Anders als in den vergangenen Spielen ging das Weseler Team in der Defensive deutlich besser an den Start. Sterkrade hatte es nicht leicht den Ball im Korb unter zu bringen und setzte sich zunächst durch die Punkte des sehr großen Centers etwas ab. Wesel verteidigte zwar gut und holte in der Offensive auch reihenweise Rebounds, konnte aus den erarbeiteten Möglichkeiten jedoch kein Kapital schlagen. Nach 5 Minuten stand es 0:7 und der WTV Coach nahm die erste Auszeit. In der sechsten Minute erzielte Nati dann endlich den ersten ersehnten Korb und das Spiel nahm Fahrt auf. Der WTV holte auf, sodass der Gästetrainer seinerseits eine Auszeit nahm und seine Spieler an ordentliche Defensive erinnerte.

 

Von nun an entwickelte sich eine völlig ausgeglichene Partie bei der beide Mannschaften mit einem für diese Liga sehr hohen Tempo agierten. Mit einer 4 Punkte Führung ging der Weseler TV in die Pause.

 

Auch die zweite Halbzeit verlief in gleicher Weise ausgeglichen mit viel Tempo und immer wieder guten Aktionen. Dabei fand an diesem Tag besonders Nati eine sehr gute Mischung aus erfolgreichen Einzelaktionen und gleichzeitig guten Passspiel bei dem er seine Mitspieler gut in Szene setzte. Es viel insgesamt auf, dass alle Spieler versuchten die Abschlüsse gemeinsam zu erarbeiten.

 

Die Schlussphase stellte nochmal hohe Ansprüche an die Nerven der Zuschauer. 2 Minuten vor Schluss beim Stand von 53:53 versuchten beide Mannschaften mit offenen Visier und Vollgas die Führung zu erzielen. Dabei ging es hin und her. Auf beiden Seiten wurden Pässe abgefangen „Turnovers“ verursacht und Chancen vergeben bis die Oberhausener ca. 30 Sekunden vor Schluss die Führung erzielten. 11 Sekunden vor dem Ende nutzt der WTV Coach noch einmal die Chance zur letzten Auszeit. Der Einwurf ging auf Jaques der zum Korb zog dann abschloss während er dabei vom gegnerischen Center gefoult wurde. Der Ball fiel leider nicht in den Korb, aber der Center des Gastes musste das Feld mit dem 5’ten Foul verlassen. Wesel hatte 4 Sekunden vor Schluss 2 Freiwürfe. Der erste ging daneben und auch der zweite verfehlte sein Ziel. Doch im Kampf um den Ball fiel der dieser Berat in die Hände der wiederum in der Schlusssekunde noch die Chance hatte aus 2-3 Metern abzuschließen und damit den Ausgleich zu erzielen. Auch dieser Wurf verfehlte sein Ziel und dann war Schluss.

 

Schade, aber so verlor der WTV unglücklich. Dabei lässt sich vortrefflich spekulieren was geschehen wäre wenn der Ausgleich in den Schlusssekunden gefallen wäre, besonders in Anbetracht der Tatsache, dass der gegnerische Center ausgefoult war. Wie auch immer, der Gesamteindruck des Spiels war sehr gut weil alle an einem Strang gezogen haben und auch die Zuschauer ein offenes spannendes Spiel erleben durften.

 

Es spielten:

Louis (-), Felix (-), Berat (8), Nati (24), Laura (-), Lukas (-), Jan (5), Jacques (4), Tim (6), Max (-), Lyon (-), Kemal (6)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News & Spielberichte

  • Weseler TV I bringt Pflichtaufgabe mit einem 122:68 Sieg nach Hause

    Zu Beginn tat man sich der WTV schwer den starken Aufbauspieler der Duisburger zu stoppen. So führten die Duisburger bis zur Mitte des Viertels mit vier Punkten. Durch zwei Dreier in Folge von Poloczek ging der WTV das erste Mal in Führung und konnte das Viertel am Ende knapp mit einem Punkt Vorsprung für sich gewinnen. Durch den Wechsel auf eine Zonenpresse wurden die Duisburger so stark unter Druck gesetzt, dass sie in den ersten fünf Minuten des zweiten Viertels erfolglos blieben und die Weseler Erstvertretung mit vielen Ballgewinnen einen zwanzig Punkte Vorsprung ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung leider durch einige Nachlässigkeiten nicht erhöht werden und nach dem Halbzeitpfiff stand es dann  48:30 für den WTV. Man begann das Viertel wie im zweiten, aggressiv in der Verteidigung und der Vorsprung wuchs innerhalb der ersten drei Minuten auf 30 Punkte. Am Ende des Viertels stand es dann 77:44 für den WTV. Die Moral der Duisburger sich aufzubäumen war damit gebrochen und Wesel spielte locker auf, wobei auch die Intensität in der Defense nachließ und einfache Punkte zugelassen wurden, gewann man das letzte Viertel mit 44:24. Somit gewann man das Spiel am Ende mit 122:68 und konnte durch die Niederlage des ATV I den dritten Tabellenplatz erklimmen.

    Es spielten:  Kalaitzidis, D. (23) - Ertl, D. (13) - Prazeus, L. (9) – Poloczek, M (13) – John, M. – Efthimiou, G. (4) - Topalovic, J. (8) - Rütten, D. (19) – Bierands, P. (22) – Herbert, K. (9) - Sita, R. (2).

  • U14 findet zurück in die Erfolgsspur

    Weseler TV – ETB SW Essen 2              76:60

     

    Nach der herben Niederlage am vergangenen Wochenende sollte im Spiel gegen den tabellenachten der Landesliga wieder ein Sieg eingefahren werden. Der Gast war mit 7 Spielern angereist, die wie so oft deutliche Größenvorteile hatten. Daher wollte man den Längennachteil durch ein schnelles Angriffsspiel ausgleichen.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^