Herren 2 siegt ohne zu überzeugen

von Christian Stade

Oftmals kann man schon im Vorfeld sagen wie ein Spiel laufen wird. So auch bei diesem Spiel. Das Warmmachen war nicht so konsequent wie in den vergangenen Spielen und folgerichtig kamen wir auch nicht richtig ins Spiel rein. Zahlreiche Fehlpässe und unnötige Ballverluste waren die Konsequenz daraus. Dadurch gelang es den Gastgeber deutlich mehr Abschlüsse zu erspielen wie wir und hielten so das Spiel knapp. Lediglich zwei Dreier im ersten Viertel kurz hintereinander sorgten für eine kleine Führung. Ähnich bescheiden verlief das Spiel auch bis zur Halbzeit. So kam es glücklicherweise beim Stand von 22:27 zur Halbzeit.

Nach der Pause wurde unser Angriffsspiel zwar deutlich besser und wir erzielten mehr Punkte, doch so richtig absetzen konnten wir uns sehr lange nicht. Dafür schafften die Duisburger es immer wieder zu leicht ihre Angriffe abzuschließen. Trotz der klaren körperlichen Überlegenheit konnten wir diese nicht richtig ausspielen und machten uns bis zur 32. Minute das Leben selber schwer. Erst dann gelang es uns einen Vorsprung von über zehn Punkten zu erspielen und diesen auch über die restliche Spielzeit zu verwalten. Am Ende war ein sehr glanzloser 56:73 Sieg eingefahren ohne jedoch zu keinem Zeitpunkt richtig zu überzeugen.

Es spielten: Stade (20), Egerlandt (11), Scharkowski (7), Steinhoff (7), P. Döring (7), Hüllecremer (6), M. Humm (5), Lienesch (4), Hohrein (4), Holler (2)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Mai 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

News & Spielberichte

  • Herren 2 unterliegt denkbar knapp

    Zum letzten regulären Saisonsieg kam das 3. Team von Basket Duisburg nach Wesel. Die Ausgangslage war klar, ein Sieg und wir wären 2. in unserer Gruppe, bei einer Niederlage bliebe nur ein Platz zwischen 3 und 5. Beide Teams konnten in voller Mannschaftsstärke antreten, so daß sich hier für keinen ein Vorteil ergeben sollte.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^