U16 unterliegt Tabellenletzem

von Christian Stade

Ohne insgesamt sechs Spieler mussten wir im Auswärtsspiel nach ETB Essen reisen. Gegen den Tabellenletzten gewannen wir im Hinspiel noch sehr deutlich und trotz der schwachen Besetzung sollte ein Sieg eine Pflichtaufgabe sein. Doch das Spiel verlief komplett anders als geplant. Die Verteidigung stand zwar recht ordentlich trotz der enormen körperlichen Nachteile. Doch die Offensive war das große Problem in unserem Spiel. Zahlreiche Korbleger wurden verlegt und auch sehr viele schwierige Würfe wurden genommen. Folgerichtig gelang es uns nicht den eigenen Ansprüchen im gerecht zu werden. Die Gastgeber nutzen ihre Vorteile im Centerbereich sehr gut aus und konnten uns somit immer wieder auf Abstand halten.

Nachdem wir zur Halbzeit bereits mit 35:21 zurücklagen, stellten wir unsere Verteidigung so gut es geht um und gingen auch dort mehr Risiko ein. Die Umstellung brachte auch mehr Erfolg doch nach vorne sollte wirklich gar nichts funktionieren. Wir schafften es die Essener so gut zu verteidigen, dass sie lediglich acht Punkte selber erzielen konnten. Besonders erschreckend war unsere Punkteausbeute im letzten Viertel, in dem wir selber nur eine Chance verwandeln konnten. Essen gewann völlig verdient aufgrund unserer schlechten Leistung mit 58:37.

Es spielten: Paul Pasternak (13), Jason König (12), Sedat Okumus (6), Samuel Tilahun (2), Jakob van Bebber (2), Tim Lohmann (2)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Mai 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31    

News & Spielberichte

  • U16 unterliegt knapp

    Kurz vor Ende der Saison kam es zu direkten Duell um den zweiten Tabellenplatz. Gegen den Osterather TV gab es in den letzten beiden Spielzeiten schon packende Begegnungen und auch dieses Mal sollte es sehr spannend bis zum Ende bleiben. Das bessere Ende hatte jedoch wieder einmal der Gegner.

    Weiterlesen …

  • Weseler TV I bringt Pflichtaufgabe mit einem 122:68 Sieg nach Hause

    Zu Beginn tat man sich der WTV schwer den starken Aufbauspieler der Duisburger zu stoppen. So führten die Duisburger bis zur Mitte des Viertels mit vier Punkten. Durch zwei Dreier in Folge von Poloczek ging der WTV das erste Mal in Führung und konnte das Viertel am Ende knapp mit einem Punkt Vorsprung für sich gewinnen. Durch den Wechsel auf eine Zonenpresse wurden die Duisburger so stark unter Druck gesetzt, dass sie in den ersten fünf Minuten des zweiten Viertels erfolglos blieben und die Weseler Erstvertretung mit vielen Ballgewinnen einen zwanzig Punkte Vorsprung ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung leider durch einige Nachlässigkeiten nicht erhöht werden und nach dem Halbzeitpfiff stand es dann  48:30 für den WTV. Man begann das Viertel wie im zweiten, aggressiv in der Verteidigung und der Vorsprung wuchs innerhalb der ersten drei Minuten auf 30 Punkte. Am Ende des Viertels stand es dann 77:44 für den WTV. Die Moral der Duisburger sich aufzubäumen war damit gebrochen und Wesel spielte locker auf, wobei auch die Intensität in der Defense nachließ und einfache Punkte zugelassen wurden, gewann man das letzte Viertel mit 44:24. Somit gewann man das Spiel am Ende mit 122:68 und konnte durch die Niederlage des ATV I den dritten Tabellenplatz erklimmen.

    Es spielten:  Kalaitzidis, D. (23) - Ertl, D. (13) - Prazeus, L. (9) – Poloczek, M (13) – John, M. – Efthimiou, G. (4) - Topalovic, J. (8) - Rütten, D. (19) – Bierands, P. (22) – Herbert, K. (9) - Sita, R. (2).

News-Archiv

^