U10 ungeschlagen zum Titel

von Christian Stade

Demnach war der Spielberichtsbogen proppenvoll und die 12 Nachwuchsspielerinnen und Spieler waren bereit eine tolle Saison gemeinsam zu beenden. Der WTV startete hochmotiviert in die Partie. Die intensive Verteidigung lies nur sieben Punkte der Gäste zu. In der Offensive führte gutes Passspiel im Spielaufbau zu freien Räumen, tollen Einzelaktionen im Abschluss der Angriffe und am Ende des ersten Viertels zu 21 Punkten. 
Im zweiten Viertel knüpfte die U10 Truppe nahtlos an das erste Viertel an. Ohne Bruch in Defense (Verteidigung) und Offense (Angriff) und hoher Lauf- und Einsatzbereitschaft, erspielten sich die Kids, mit dem Halbzeitstand von 45:18, eine fast 30 Punkte Führung.
Selbst nach der Halbzeit, samt kleiner oder auch großer Kuchenverpflegung, machten die Weseler weiter wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten. Ließen nur acht Punkte zu und erzielten, wie im starken ersten Viertel, 21 Punkte. Der 12. Sieg im 12. Spiel war mit Beendigung des dritten Viertels sicher. 
Das vierten Viertel ging mit viel Freude, Feierlaune und mit 12:6 Punkten wiederum an die Weseler, die nach dem Schlusspfiff ihre zweite Saison in Folge als Kreismeister beendeten.
Zum Schluss noch was von euren Trainern: „Wir lieben euer Spiel - sehr cool das ihr da seid!"
Es Spielten: Jonas R. (18), Apostolis P. (14), Alex I. (14), Ansgar S. (12), Daniel A. (12), Mia F. (6), Aryon P. (4), Nia E. (3), Till Z., Paul S., Niklas S., Simon H.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< April 2019  
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

News & Spielberichte

  • Herren 2 unterliegt denkbar knapp

    Zum letzten regulären Saisonsieg kam das 3. Team von Basket Duisburg nach Wesel. Die Ausgangslage war klar, ein Sieg und wir wären 2. in unserer Gruppe, bei einer Niederlage bliebe nur ein Platz zwischen 3 und 5. Beide Teams konnten in voller Mannschaftsstärke antreten, so daß sich hier für keinen ein Vorteil ergeben sollte.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^