U16 weiterhin Maß der Dinge

von

Aufgrund einer Kursfahrt fehlten in unserem Team allein drei Spieler. So kam es, dass wird viel Unterstützung aus der U16 (2) und U14 bekommen mussten, um das Spiel ordentlich bestreiten zu können. Es kam vor allem von Beginn an darauf an die Konzentration über das gesamte Spiel hoch zu halten , um die Fehlerquote so gering wie möglich zu belassen. Der Start war auch schon sehr ordentlich. Der Ball wurde im Angriff gut bewegt und der freie Wurf konsequent verwandelt. Besonders Jonas zeigte sich von der Dreierlinie heute in hervorragender Verfassung. Aber es auch die Anspiele zu ihm passten so, dass er die Chancen auch bekam. Nach dem ersten Viertel stand es trotz ein paar Problemen in der Defensive bereits 25:14 für uns. Nun wurde das Spiel viel offener. Die Gäste kamen besser ins Spiel und verwandelten ihrerseits stetig ihre Chancen. Problematisch war hier die Reboundarbeit. In einigen Situationen standen wir zu weit vom Gegner weg oder waren zu passiv. Doch im Angriff kontrollierten wir den Ball weiterhin sehr gut und fanden immer die passende Antwort.

Nachdem es mit einem 48:37 in die Pause ging, wollten wir bereits in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit das Spiel klar für uns entscheiden,. Wir setzten uns auch ein bisschen weiter ab, ehe wir eine kleine Schwächephase von fünf Minuten einlegten. Wir verloren unseren gut herausgespielten 16-Punkte-Vorsprung und die Gäste waren plötzlich bis auf 61:57 heran. Aber im letzten Viertel zeigten wir wieder warum die Tabellenführung in unserer Hand ist. Innerhalb von vier Minuten spielten wir uns klar auf die Siegerstraße und ließen den Gästen keine Chance mehr. Sehr gute Verteidigung gepaart mit hervorragendem Fast-Break-Spiel sorgte für einen 87:68 Vorsprung, den wir bis zum Ende auch verwalten konnten. Wir siegten völlig verdient mit 103:81 und sind weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Es spielten: Jonas Humm (53), Sedat Okumus (18), Paul Pasternak (16), Berat Ekmekcioglu (6), Till Priewe (4), Lukas Powierski (4), Jonas Brömmekamp (2), Jonathan van Bebber

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 3?

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Februar 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29  

U16 weiterhin Maß der Dinge

von

Aufgrund einer Kursfahrt fehlten in unserem Team allein drei Spieler. So kam es, dass wird viel Unterstützung aus der U16 (2) und U14 bekommen mussten, um das Spiel ordentlich bestreiten zu können. Es kam vor allem von Beginn an darauf an die Konzentration über das gesamte Spiel hoch zu halten , um die Fehlerquote so gering wie möglich zu belassen. Der Start war auch schon sehr ordentlich. Der Ball wurde im Angriff gut bewegt und der freie Wurf konsequent verwandelt. Besonders Jonas zeigte sich von der Dreierlinie heute in hervorragender Verfassung. Aber es auch die Anspiele zu ihm passten so, dass er die Chancen auch bekam. Nach dem ersten Viertel stand es trotz ein paar Problemen in der Defensive bereits 25:14 für uns. Nun wurde das Spiel viel offener. Die Gäste kamen besser ins Spiel und verwandelten ihrerseits stetig ihre Chancen. Problematisch war hier die Reboundarbeit. In einigen Situationen standen wir zu weit vom Gegner weg oder waren zu passiv. Doch im Angriff kontrollierten wir den Ball weiterhin sehr gut und fanden immer die passende Antwort.

Nachdem es mit einem 48:37 in die Pause ging, wollten wir bereits in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit das Spiel klar für uns entscheiden,. Wir setzten uns auch ein bisschen weiter ab, ehe wir eine kleine Schwächephase von fünf Minuten einlegten. Wir verloren unseren gut herausgespielten 16-Punkte-Vorsprung und die Gäste waren plötzlich bis auf 61:57 heran. Aber im letzten Viertel zeigten wir wieder warum die Tabellenführung in unserer Hand ist. Innerhalb von vier Minuten spielten wir uns klar auf die Siegerstraße und ließen den Gästen keine Chance mehr. Sehr gute Verteidigung gepaart mit hervorragendem Fast-Break-Spiel sorgte für einen 87:68 Vorsprung, den wir bis zum Ende auch verwalten konnten. Wir siegten völlig verdient mit 103:81 und sind weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Es spielten: Jonas Humm (53), Sedat Okumus (18), Paul Pasternak (16), Berat Ekmekcioglu (6), Till Priewe (4), Lukas Powierski (4), Jonas Brömmekamp (2), Jonathan van Bebber

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 8.

News-Archiv

^