Herren 1 gewinnen gegen Kamp-Lintfort 4

von Marcus Humm

In der Anfangsphase wurde auf Weseler Seite viel über die Center gespielt, die die statische Defense durch schnelles Passspiel überspielte. Lintfort kam allerdings im ersten Viertel auch zu einigen leichten Punkten, sodass nur ein kleiner Vorsprung (14-11) für Wesel entstand. Im zweiten Viertel wurden die Weseler Center besser verteidigt und die Schützen hatten noch keinen guten Rhythmus gefunden, während Lintfort im Set-play ein ums andere Mal zu Punkten kam. Zur Halbzeit stand es damit sehr knapp 32-29. Die Vorgabe für die zweite Halbzeit lautete: mehr Intensität und schnelleres Spiel nach vorne. Doch gegen die erfahrenen Lintforter war dies nicht leicht. Erst gegen Ende des dritten Viertels ging die Rechnung auf und Wesel erkämpfte sich einen Vorsprung von 50-41. Gleich zu Beginn der letzten 10 Minuten konnten auch die Schützen sich an dem Ausbau der Führung mit erfolgreichen 3’ern beteiligen und Wesel zog auf 60-41 davon. Die Vorentscheidung war gefallen und für den Rest der Partie wurde die Führung verwaltet. Somit gewinnt Wesel am Ende mit 71-54 völlig verdient und kann sich weiterhin Hoffnung machen, als Zweitplazierter noch in die Bezirksliga aufzusteigen.

Es spielten: Alexander Klein, Sebastian Borgmann (4 Punkte), Dirk Klümper (9 Punkte), Marcus Humm (2 Punkte), Lars Präzeus (11 Punkte), Mathias John, David Ertl (7 Punkte), Michael Hüllecremer, William Ebot (16 Punkte), Peteris Bierands (19 Punkte) und Erik Jacobs (3 Punkte)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Dezember 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

News & Spielberichte

  • Herren erfüllen Pflichtaufgabe

    Das Heimspiel gegen BG Duisburg West sollte eine klare Angelegenheit werden. Da sich das gegnerische Team abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz befindet und auch bei uns mit einem Kader von nur 6 Leuten angetreten ist, war die Angelegenheit von vornherein klar.  Trotz oder gerade wegen der Überlegenheit schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein, die nicht spielgefährdent waren, aber das Bild sicherlich etwas trübten. So kam auch ein Philipp Döring als U18 Spieler zum Einsatz, der seiner Rolle als Aushilfe mehr als gerecht wurde. Den 100. Punkt konnte er ebenfalls für sich verbuchen  wo er seine Leistung auch krönte. So ging das Spiel 104:51 (60:29) aus und nun liegt der Fokus auf das nächste Spiel gegen den Tabellenzweiten TuS Essen.

    Es spielten: Ertl (8), Kalaitzidis (6), John (7), Rütten (25), Sita (2), Efthimiou (3), Stade (3), Herbert (1), Topalovic (12), Klümper (23), Philipp Döring (14)

News-Archiv

^