Wesel besiegt Schwarz Weiß-Essen und beendet sensationelle Saison als Vizemeister der U14-Oberliga

von Marcus Humm

In gewohnter Weise dominierte die U14 den Nachwuchs des Bundesligisten. Eine gute Defensive, schnelles Umschaltspiel und ein sehr ansehnliches Set-Play waren auch die ganze Saison über schon die wichtigsten Eckpfeiler des Weseler Spiels. Nur die Chancenverwertung in der ersten Halbzeit bleibt zu bemängeln (38-15). Diese steigerte sich aber in der zweiten Spielhälfte, sodass am Ende ein überaus klarer 87-30 Sieg heraus kam.

Somit kann festgehalten werden, dass diese Saison optimal verlaufen ist. Nur dem ungeschlagenen Tabellenführer, der auch locker in der höchsten Spielklasse hätte mithalten können setzte es zwei Niederlagen. Besonders im Hinspiel verlangte man dem UBC Münster alles ab und verlor nur denkbar knapp. Während die anderen Spiele teilweise sogar sehr hoch gewonnen wurden. Diese Leistung ist umso höher anzurechnen, da es sich in der Oberliga ausschließlich um Basketballtraditionsvereine handelt, die seit Jahren überregional etabliert sind, während der WTV erst in der zweiten Saison überhaupt eine U14 Oberligamannschaft stellte. Besonders die klaren Siege in den klassischen Derbys gegen Lintfort, Duisburg und Goch zeigen, dass der WTV sich toll entwickelt hat. Sind früher talentierte Spieler, um höher zu spielen, in besser aufgestellte Vereine abgewandert, so muss man in dieser Saison feststellen, dass dies der falsche Weg ist. Wesel bietet die Möglichkeiten sich bestens zu entwickeln. Auch in der nächsten Saison werden die Mannschaften überregional an den Start gehen und sich in den neu zusammengesetzten Altersklassen behaupten. Für den Kern der U14 Mannschaft heißt es nun sich in der U16 Landesliga zu behaupten. Ab dem 07.05.2018 werden die Trainingsgruppen in den neuen Altersgruppen trainieren. Für den Trainer Marcus Humm heißt es Abschied nehmen. Er widmet sich ab sofort wieder ausschließlich den ganz „Kleinen“. Die muntere und sehr gut besuchte U8 Ballsportgruppe trainiert immer montags von 16:00-17:00 Uhr in der Halle der ehemaligen Ellen-Key-Schule. Aus dieser Gruppe wird sich sicherlich in den nächsten Jahren wieder ein tolles Team bilden. Interessierte sind immer herzlich Willkommen!

Gegen ETB spielten:

Lyon Papakostopoulos, Kerem Kanbir (6 Punkte), Lukas Powierski, Paul Pasternak (17 Punkte), Alexander Reuter (6 Punkte), Jonas Humm (41 Punkte), Jaden Frömmert (9 Punkte), Max Overkamp, Jonas Brömmekamp (6 Punkte) und Tim Lohmann (2 Punkte)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Oktober 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

News & Spielberichte

  • Erster Dämpfer in der Bezirksliga

    Am Sonntag trat die erste Herren des WTV's zu Hause gegen die Cro Baskets aus Essen an. 

    Die Weseler Mannschaft war motiviert und zuversichtlich in die Partie gestartet. Aufgrund der letzten beiden soliden Partien die Selbstvertauen gaben und der sich im Training erarbeiteten Spielvariationen ergab sich eine überaus ansehnliche Anfangsphase mit viel Drang und Kreativität zum Korb. Somit gewann man das erste Viertel mit 21:12.

    Die Cro Baskets fanden jedoch recht zügig wieder ins Spiel und so ergab sich ein recht offenes Spiel mit einem Halbzeitergebnis von 29:25 für den Wtv.

    Insgesamt fehlte dann in der darauffolgenden Halbzeit der letzte Wille bzw die Kraft, um die notwendige Intensität aufrecht zu erhalten. Das konnte dem Rotationsrhythmus  geschuldet gewesen  sein, was sich aber oftmals als schwierigste Aufgabe erweist.  

    Cro Basket holte auf und Wesel lag Ende des dritten Viertels mit 43:40 zurück.  

    Die sonst greifende Verteidigung bekam keinen Zugriff auf's Angriffsspiel der Cro's und man ließ nun vollends vom schnellen Pass und spielerischem erarbeiten der Chancen ab, welches den WTV bisher so erfolgreich machte. 

    Somit gab es die erste Niederlage im 3. Spiel der Saison mit einem Endergebnis von 58:64 für die Gäste aus Essen.  Positiv zu erwähnen ist das man sich im Prinzip selbst geschlagen hat und aus dem Rückschlag seine Schlüsse zieht und gestärkt in die nächste Partie gegen Kettwig entgegenfiebert!!!

    Es spielten: Prazeus (8), Ertl (6), Klümper (8), Rütten (12), Kalaitzidis (8), Poloczek (11), Herbert (4), Sita (1), John, Stade, Ebot

     

     

News-Archiv

^