Sieg der Herren 1 nach spannender Endphase

von Christian Stade

Die Mannschaft des WTV zeigte sich direkt zu Beginn des Spiels motiviert und erzielte schnell ihre ersten Punkte, ehe Kettwig gegen Ende des 1. Viertels besser ins Spiel fand und das 1. Viertel mit 15:13 für sich entscheiden konnte.

Im 2. Viertel war es zunächst Kettwig, welches spielbestimmender war und einige leichte Punkte erzielten konnte. Dank einer kompakten Zonenverteidigung sowie guten Einzelaktionen im Angriff konnte Wesel den Rückstand egalisieren und ging mit meiner 29:26 – Führung in die Halbzeitpause.

Im anschließenden 3. Viertel schaffte es keine Mannschaft sich nennenswert abzusetzen. Wesel stand weiterhin gut in der Defensive und sicherte sich wichtige Rebounds, doch auch Kettwigs‘ Verteidigung konnten die Weseler nur stellenweise aufbrechen. So ging es mit einem Spielstand i. H. v. 39:39 in die letzte Viertelpause.

In einer spannenden Endphase lieferten sich beide Teams mit sichtlichem Siegeswillen einen harten Kampf um den Sieg. Dank einigen guten Angriffsaktionen spielten sich die WTV-Herren bis zum Beginn der letzten Spielminute einen 8-Punkte-Vorsprung heraus. Obwohl Kettwig den Abstand kurz vor Schluss noch auf 2 Punkte verkürzen konnte, ließ sich Wesel davon nicht beeindrucken, behielt die Nerven und sicherte sich somit verdient den dritten Sieg der Saison.

Es spielten:

Raab (5), Kalaitzidis (8), Ertl (5), Prazeus (10), John (5), Efthimiou (5), Rütten (14), Sita (10), Herbert, Döring

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Dezember 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

News & Spielberichte

  • Herren erfüllen Pflichtaufgabe

    Das Heimspiel gegen BG Duisburg West sollte eine klare Angelegenheit werden. Da sich das gegnerische Team abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz befindet und auch bei uns mit einem Kader von nur 6 Leuten angetreten ist, war die Angelegenheit von vornherein klar.  Trotz oder gerade wegen der Überlegenheit schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein, die nicht spielgefährdent waren, aber das Bild sicherlich etwas trübten. So kam auch ein Philipp Döring als U18 Spieler zum Einsatz, der seiner Rolle als Aushilfe mehr als gerecht wurde. Den 100. Punkt konnte er ebenfalls für sich verbuchen  wo er seine Leistung auch krönte. So ging das Spiel 104:51 (60:29) aus und nun liegt der Fokus auf das nächste Spiel gegen den Tabellenzweiten TuS Essen.

    Es spielten: Ertl (8), Kalaitzidis (6), John (7), Rütten (25), Sita (2), Efthimiou (3), Stade (3), Herbert (1), Topalovic (12), Klümper (23), Philipp Döring (14)

News-Archiv

^