SUS 09 Dinslaken gegen Weseler TV U12 24:100 (12:27)

von Jörg Egerlandt

Von der ersten Minute dominierte das Team aus Wesel das Spiel und konnte sich zügig absetzten. Wir konnten einige einfache Punkte erzielen, da wir in der Reboundarbeit sowie im Umschaltspiel nach vorne reifer waren als der Gegner. Im zweiten Viertel war die Wurfausbeute leider nicht optimal. Unzählige versuche verfehlten den Korb. Dennoch konnte eine Halbzeitführung von 12:27 erzielt werden. In der zweiten Halbzeit spielten wir unser Spiel mit vielen Fastbreaks souverän herunter. Heute gelang das Umschaltspiel sehr gut. Nach dem Rebound wurde der nächste freie Mann gesucht. Teilweise wurde sehr gut über 3-4 Stationen der Ball nach vorne gepasst. Einfache Korbleger waren die Folge. Auch die Trefferquote steigerte sich deutlich. Am Ende gewannen wir das Spiel verdient mit 27:100. Erfreulich, neben der hohen Punkteausbeute, war die Mannschaftsleistung mit gutem Passspiel. Auf diese Leistung soll weiter aufgebaut werden und es darf sich ausgiebig gefreut werden. Die Mannschaft darf sich auf diesen Erfolg  allerdings auch nicht ausruhen, denn es werden sicherlich wieder stärkere Gegner auf dem Parkett zu erwarten sein.

Für den WTV spielten: Datta, F., Djamschidi, K. (5), Spaltmann, L. (10), Ferdosi, D. (9), Krupic, E. (7), Papakostopoulos, I. (10), Petsas, E. (15), Bajic, I. (28), Geerts, J. (16)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< November 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

News & Spielberichte

  • 1.Herren siegen deutlich gegen Mühlheimer TG

    Das Heimspiel der 1. Herren konnte sicher mit 73:31 gewonnen werden. Dabei kamen die Mühlheimer zunächst gut ins Spiel, trafen den ersten Dreier, erzielten einfache Punkte unter dem Korb und führten daher nach sechs Minuten mit 13:7. Die folgende Auszeit rüttelt die WTV-Mannschaft wach und es wurde fortan aggressiver verteidigt. Die Weseler drehten das Spiel und es ging mit einer 17:15 Führung in die Viertelpause.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^