Zweite Mannschaft gewinnt zu Hause

von Christian Stade

Die ersten Angriffe zeigte die klare Überlegenheit im Angriffsspiel. Nahezu jede Aktion konnte problemlos gegen die Zonenverteidigung der Gäste vollzogen werden. Es konnte sowohl zum Korb gezogen als auch immer wieder der freie Wurf durch einfache Pässe erspielt werden. Besonders Jonas wurde sträflich frei gelassen und sorgte mit seinen 24 Punkten in der ersten Halbzeit für die Pausenführung. Beim 45:37 zur Pause bleib es jedoch noch erstaunlich knapp, da die Gäste ihre Würfe von Außen gut verwandelten. Dennoch war das Spiel klar in unserer Hand.

Nach der Pause spielten wir schneller nach vorne und machten mehr Druck auf die Angriffe der Gäste. Folgerichtig gelang es den Duisburgern seltener zum Korb zu ziehen und dadurch verschafften wir uns einfache Ballgewinne. Zwar vergaben wir einige einfache Chancen den Vorsprung noch weiter auszubauen, doch am Ende war ein 84:62 deutlich genug.

Die Spielweise der ersten Spiele wurde wieder besser verfolgt und es stand das mannschaftliche Spiel wieder im Vordergrund. So sollten die nächsten Spiele ebenfalls angegangen werden, um die diese erfolgreich zu gestalten.

Es spielten: Jonas Humm (31), Hüllecremer (13), Egerlandt (10), Döring (6), Stade (5), Steinhoff (5), Lienesch (4), Hohrein (4), Holler (2), Adigüzel (2), Marcus Humm (2)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< Dezember 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

News & Spielberichte

  • Herren erfüllen Pflichtaufgabe

    Das Heimspiel gegen BG Duisburg West sollte eine klare Angelegenheit werden. Da sich das gegnerische Team abgeschlagen auf dem letzten Tabellenplatz befindet und auch bei uns mit einem Kader von nur 6 Leuten angetreten ist, war die Angelegenheit von vornherein klar.  Trotz oder gerade wegen der Überlegenheit schlichen sich einige Unkonzentriertheiten ein, die nicht spielgefährdent waren, aber das Bild sicherlich etwas trübten. So kam auch ein Philipp Döring als U18 Spieler zum Einsatz, der seiner Rolle als Aushilfe mehr als gerecht wurde. Den 100. Punkt konnte er ebenfalls für sich verbuchen  wo er seine Leistung auch krönte. So ging das Spiel 104:51 (60:29) aus und nun liegt der Fokus auf das nächste Spiel gegen den Tabellenzweiten TuS Essen.

    Es spielten: Ertl (8), Kalaitzidis (6), John (7), Rütten (25), Sita (2), Efthimiou (3), Stade (3), Herbert (1), Topalovic (12), Klümper (23), Philipp Döring (14)

News-Archiv

^