Mühevoller Auswärtssieg der U14 in Sterkrade

von Thomas Döring

Sterkrade 69’ers - Weseler TV   30:42

 

Bereits das Endergebnis deutet darauf hin, dass dieses Spiel kein Offensivfeuerwerk war. Mit einem Resultat, welches üblicherweise einem Halbzeitergebnis entspricht, bezwang das U14 Team des Weseler TV nach schwacher Offensivleistung den Gastgeber aus Oberhausen.

 

Zwar musste man erstmalig in dieser Saison einige krankheits- und verletzungsbedingte Ausfälle verkraften, doch das war sicherlich nicht die Ursache für ein sehr zähes Spiel am Samstagnachmittag. Bereits beim Aufwärmen fehlte in weiten Teilen des Weseler Teams das übliche Engagement. Diese unkonzentrierte und teilweise lasche Art zeigte sich auch zu Beginn des Spiels. In der Verteidigung war man viel zu weit vom Gegner entfernt. In der Offensive lief nicht viel zusammen. Man sah kein durchgängiges Passspiel. Die „Fast breacks“ auf die man sich in den vergangenen Spielen immer wieder verlassen konnten kamen überhaupt nicht zu Stande, weil die Pässe entweder zu ungenau oder zu fahrig gespielt wurden. Die Flügelspieler sprinteten nicht nach vorne. Wenn dann mal ein Pass ankam, konnte dieser somit nicht als Korbleger sondern nur als Halbdistanzwurf aus unkontrollierter Bewegung abgeschlossen werden. Der Spielstand von 7:7 nach dem ersten Viertel offenbarte die Abschlussschwäche. Nur Dank der Tatsache, dass Sterkrade auch nicht den besten Tag in der Offensive hatte blieb das Spiel offen.

 

Auch mit Beginn des zweiten Viertels änderte sich an dem Bild nichts. Oberhausen versuchte es erfolglos mit Distanzwürfen und der WTV vergab unglaublich viele Versuche unter dem Korb. Die schwache Freiwurfquote und eine Vielzahl von Schrittfehlern rundete eine unkonzentriert gespielte Halbzeit ab. Dabei zeigte das Team 3 Minuten lang wie es gehen kann, wenn der Wille da ist. Mit drei schnellen Ballgewinnen in 2 Minuten, kurz vor der Halbzeit, setzte sich der WTV auf 7 Punkte Differenz ab. Aber das war leider nur ein Strohfeuer. Trotzdem ging man mit 2 Punkten Führung in die Halbzeit.

 

Nach der Pause änderte sich in der Offensive nicht wirklich viel. Aber der WTV verstand es immerhin seine Größenvorteile zu nutzen. Man ließ den Oberhausenern nur wenige Möglichkeiten am Brett zu und der Rebound war fast immer in Weseler Hand. So arbeitete sich das Team mühsam eine kleine 6 Punkte Führung vor dem Schlussviertel heraus um dann am Ende mit 12 Punkten Unterschied zu gewinnen.

 

Abschließend konnte der Coach positiv vermerken, dass zumindest die Defensive einigermaßen gestimmt hat und man weiterhin ungeschlagen Tabellenführer ist. Trotzdem blieb der Eindruck, dass die Truppe das Spiel auf die leichte Schulter genommen hat und daher einfach nicht in einen Spielfluss gekommen ist. Wenn in der kommenden Woche der Tabellennachbar aus Essen Frintrop zu Gast in Wesel ist, wird eine ganz andere Einstellung erforderlich sein, um weiterhin verlustpunktfrei an der Tabellenspitze zu bleiben.

 

Es spielten:

Lenn (-), Kemal (-), Milat (2), Louis (4), Laura (-), Lukas (7), Jan (4), Jaques (13), Tim (12)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Newsfeed

Die aktuellen News und Spielberichte der Weseler-TV 1860 Basketballabteilung gibt es auch als Newsfeed!

News/Spielberichte: RSS 2.0 / Atom

Viel Spaß beim Lesen!

< März 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

News & Spielberichte

  • Weseler TV I bringt Pflichtaufgabe mit einem 122:68 Sieg nach Hause

    Zu Beginn tat man sich der WTV schwer den starken Aufbauspieler der Duisburger zu stoppen. So führten die Duisburger bis zur Mitte des Viertels mit vier Punkten. Durch zwei Dreier in Folge von Poloczek ging der WTV das erste Mal in Führung und konnte das Viertel am Ende knapp mit einem Punkt Vorsprung für sich gewinnen. Durch den Wechsel auf eine Zonenpresse wurden die Duisburger so stark unter Druck gesetzt, dass sie in den ersten fünf Minuten des zweiten Viertels erfolglos blieben und die Weseler Erstvertretung mit vielen Ballgewinnen einen zwanzig Punkte Vorsprung ausbauen konnten. Bis zur Halbzeit konnte der Vorsprung leider durch einige Nachlässigkeiten nicht erhöht werden und nach dem Halbzeitpfiff stand es dann  48:30 für den WTV. Man begann das Viertel wie im zweiten, aggressiv in der Verteidigung und der Vorsprung wuchs innerhalb der ersten drei Minuten auf 30 Punkte. Am Ende des Viertels stand es dann 77:44 für den WTV. Die Moral der Duisburger sich aufzubäumen war damit gebrochen und Wesel spielte locker auf, wobei auch die Intensität in der Defense nachließ und einfache Punkte zugelassen wurden, gewann man das letzte Viertel mit 44:24. Somit gewann man das Spiel am Ende mit 122:68 und konnte durch die Niederlage des ATV I den dritten Tabellenplatz erklimmen.

    Es spielten:  Kalaitzidis, D. (23) - Ertl, D. (13) - Prazeus, L. (9) – Poloczek, M (13) – John, M. – Efthimiou, G. (4) - Topalovic, J. (8) - Rütten, D. (19) – Bierands, P. (22) – Herbert, K. (9) - Sita, R. (2).

  • U14 findet zurück in die Erfolgsspur

    Weseler TV – ETB SW Essen 2              76:60

     

    Nach der herben Niederlage am vergangenen Wochenende sollte im Spiel gegen den tabellenachten der Landesliga wieder ein Sieg eingefahren werden. Der Gast war mit 7 Spielern angereist, die wie so oft deutliche Größenvorteile hatten. Daher wollte man den Längennachteil durch ein schnelles Angriffsspiel ausgleichen.

    Weiterlesen …

News-Archiv

^